Leitbild

Das Leitbild dient allen Mitarbeitern zur Orientierung. Es stellt die Bewohner in den Mittelpunkt unseres gesamten beruflichen Handelns. Alle Mitarbeiter identifizieren sich mit dem Leitbild als Richtschnur für ihre Arbeit.
Die Wohnstätte ist durch umwälzende Veränderungen nach der Wiedervereinigung Deutschlands aus dem Langzeitbereich des psychiatrischen Krankenhauses entwickelt worden. Bei uns leben Menschen mit geistiger Behinderung oder psychischer Erkrankung und überwiegend haben die Bewohner einen sehr hohen und individuellen Hilfebedarf.
Sie brauchen ein sehr spezialisiertes und differenziertes Versorgungsangebot. Wir gestalten unser Angebot fachlich fundiert in einem Milieu, welches Verlässlichkeit, Sicherheit, Geborgenheit und emotionale Zuwendung geben kann.
Unsere Partner sind Angehörige, gesetzliche Betreuer, ambulant tätige Ärzte, Apotheken, Krankenhäuser, Gerichte, Ämter und sie sehen in uns eine Wohnstätte, in welcher Menschen Entwicklungschancen und einen Platz zum Leben finden.
Die Mitarbeiter der Wohnstätte pflegen einen vorurteilsfreien und respektvollen Umgang mit den Bewohnern. Wir unterstützen die Entscheidungen der Bewohner und arbeiten in dem Bewusstsein, dass die bei uns lebenden Menschen trotz aller Bemühungen um Gleichberechtigung abhängig von unserem Tun sind. Die Mitarbeiter gestalten die Arbeitsprozesse aktiv und fachlich nach dem aktuellen  Erkenntnisstand. Sie fühlen sich verantwortlich für ein Arbeitsklima, welches von Achtung und Wertschätzung der Kollegen untereinander geprägt ist.
Unsere Haltungen sind orientiert am Hilfebedarf und an den Bedürfnissen der Bewohner und bestimmen die fachliche Weiterentwicklung der Wohnstätte. Selbstbewusste, fachlich und sozial kompetente Mitarbeiter geben den Bewohnern mehr Spielräume  für Selbstwirksamkeit und letztendlich die Chance sich aus der Wohnstätte heraus zu entwickeln.