Wohnpflegeheim Haus Buche (B7)

Das Haus Buche wurde im Jahr 2004 umfassend rekonstruiert und hat eine Kapazität von 45 Plätzen, welche sich in fünf Wohngruppen auf drei Etagen verteilen.

Es gibt ausschließlich Einzel- und Doppelzimmer mit Nasszelle, pro Wohngruppe einen Wohnraum mit offener Küche und in jeder Etage ein modernes Pflegebad. Für alle Bewohner gibt es im Haus je einen Sport-, Beschäftigungs- und Snoezelenraum. Zum Aufenthalt im Freien laden ein geschützter Garten mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten und einer Terrasse am Haus ein.

Das Angebot richtet sich an pflegebedürftige Menschen mit geistiger Behinderung zwischen 18 und 60 Jahren. Zurzeit verbringen Menschen mit einer chronisch psychischen Erkrankung im hohen Alter ihren Lebensabend in zwei Wohngruppen des Hauses.

Die aktivierende Pflege zum Erhalt der Selbstständigkeit und Eigenkompetenz wird mit heilpädagogischen Angeboten verknüpft. Im Rahmen einer ganzheitlichen und bedürfnisorientierten Betreuung werden in der Arbeitstherapie und Förderstätte auch Angebote außerhalb des Wohnbereiches unterbreitet.

Ein fester Bestandteil unserer Arbeit ist das enge Zusammenwirken mit den Angehörigen und gesetzlichen Betreuern. Dazu gehören gemeinsame Pflegevisiten, Hilfeplanungen und auch Feste und Feiern im Jahresverlauf.

Häuser