Sozialtherapeutische Wohngruppen Haus Eiche (B8)

Das Haus Eiche wurde im Jahr 2007 saniert und hat eine Kapazität von 27 Plätzen, welche in drei Wohngruppen, davon einer geschützten Wohngruppe, auf drei Etagen angesiedelt sind.

Seit 2011 ist das Haus mit einem Aufzug ausgestattet. Auch hier gibt es Einzel- und Doppelzimmer, pro Wohngruppe eine moderne Küche, Aufenthalts- und Esszimmer. Im Keller des Hauses befindet sich ein Sportraum, aber solange die Witterung es zulässt kann der großzügige Garten mit Gelegenheiten zu sportlicher Betätigung und zum Verweilen genutzt werden.

Das Wohnangebot ist für erwachsene Menschen mit einer chronisch psychischen Erkrankung und einem sehr individuellen hohen Hilfebedarf konzipiert. Für Menschen die sich selbst gefährden, können wir auch eine geschützte Wohngruppe anbieten.

Im Rahmen der Bezugsbetreuung übernehmen feste Mitarbeiter die besondere Verantwortung für die Planung, Ausführung und Ergebniskontrolle des Hilfeprozesses.

Die Prinzipien der Arbeit kann man unter folgende Überschrift stellen: Die Bewohner erhalten soviel Unterstützung wie nötig, um sie damit zu befähigen Selbstständigkeit, Selbstbestimmung und soziale Wiedereingliederung zu ermöglichen.

Ein Tagesablauf auf den der Bewohner soviel Einfluss wie möglich hat, der Anregungen, Beschäftigung, Arbeit und Sicherheit im Umgang mit der Erkrankung gibt, soll immer mehr zur selbstständigen Lebensführung befähigen.

Häuser